Autor: Felix Wetzstein

GIESSEN (fw). Zum ersten Mal bietet das Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen in Kooperation mit dem TSG Blau-Gold Gießen e.V. einen Parcourworkshop für Jugendliche ab 12 Jahren an. Der Workshop findet am Samstag, 11. Juni und Sonntag, 12. Juni 2022 jeweils von 12:00 bis 15:00 Uhr, im Jugend- und Kulturzentrum Jokus statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 12 Euro. Die Ursprünge von Parkour sind in den Vororten von Paris zu finden. Junge Leute springen über Mauern und Sitzbänke, balancieren auf Geländern, hanteln an Ringen und erklimmen Wände. Mit der Idee des Parkour bewegt man sich effizient durch die Stadt. Die Wege, die man…

Mehr lesen

GIESSEN (fw). In der ehemaligen „Rituals“ Filiale im Gießener Seltersweg gibt es einen neuen Mieter. Am Freitag, eröffnet laut den Verantwortlichen vor Ort, dort die internationale Restaurantkette „Dunkin‘ Donuts“.Bereits vor einigen Wochen hatte der Innenausbau der neuen Filiale begonnen. Gerade werden die Küchengeräte angeliefert und eingebaut. Auch ein Außenbereich ist geplant, aufgrund der noch nicht genehmigten Konzession, wird die Außenfläche am Freitag voraussichtlich noch nicht eröffnet werden.Stefan Klöckner, stellvertretend für die Immobilienbesitzer, sagte der Gießener Allgemeinen Zeitung: „Von Tchibo im Seltersweg bis zum Bäcker Künkel kann man dann dort überall Kaffee trinken und den schönen Springbrunnen genießen“. Dunkin’ Donuts wurde…

Mehr lesen

GIESSEN( pm). Die Ordnungspolizei hat im Rahmen eines Aktionstags erstmals kontrolliert, ob Kfz-Fahrer den Überholabstand einhalten und nebenbei auch über andere Verkehrsregeln in Bezug auf Radverkehrsanlagen aufgeklärt. Bewusst wurde der Aktionstag auf die STADTRADELN-Wochen gelegt und auf den Tag, für den die Initiative „Schulen aufs Rad“ ihre Radtouren zu teilnehmenden Schulen im Landkreis und Stadt geplant hat. In dieser Zeit sind nicht nur mehr Radelnde unterwegs, sondern insbesondere auch mehr Kinder und Jugendliche, auf die besonders Rücksicht genommen werden soll. Sehr oft schlängelt sich Kfz-Verkehr zwischen Radverkehr und Gegenverkehr durch. Die Abstände sind dann außer bei extrem breiten Fahrbahnen viel…

Mehr lesen

GIESSEN (fw). Bald gibt es ein neues Restaurant in Gießen: Seit einigen Monaten sind die Schaufenster, des ehemaligen „Waffengeschäft Reinig“, mit einer Sichtschutzfolie verdeckt. Dort In der Löwengasse, entsteht nämlich derzeit eine neue Griechische Street Food- und Tapasbar. Das „Nostos“, soll noch im Frühsommer eröffnen. Den Gästen stehen dann über 100 Sitzplätze im Innen- und Außenbereich, sowie ein breites Angebot an Griechischen Spezialitäten zum Mitnehmen zur Verfügung. Dort sollen dann unter anderem verschiedene Variationen an Pita-Gyros und sogenannte „Mezes“, eine Art Griechische Tapas, serviert werden. „Nostos“, das ist Griechisch und bedeutet: „Heimkehr, Zusammenkunft“. Mit diesen beiden Begriffen möchte sich…

Mehr lesen

Landkreis Gießen/Lollar/Staufenberg (pm). Die erste außerörtliche Fahrradstraße im Landkreis Gießen ist eröffnet. Wer mit dem Rad unterwegs ist, hat auf der K 29 zwischen Daubringen und Lollar nun offiziell Vorrang vor PKW und Motorrädern sowie dem landwirtschaftlichen Verkehr. Am Samstag (14. Mai 2022), pünktlich zum Start des „Stadtradelns“, haben Kreis-Verkehrsdezernent Christian Zuckermann, die Bürgermeister der Städte Staufenberg und Lollar, Peter Gefeller und Dr. Bernd Wieczorek, sowie der hessische Verkehrs-Staatssekretär Jens Deutschendorf die Bahn freigemacht und das Projekt vor Ort in Daubringen erläutert. Verkehrsversuch zunächst für sechs Monate Der Landkreis Gießen als Träger der Straße sowie die Stadt Lollar waren vom…

Mehr lesen

GIESSEN (fw). Eine kleine unscheinbare Raupe, die in manchen Fällen unangenehme Folgen verursachen kann: Der Eichenprozessionsspinner ist auch hier bei uns in Gießen verbreitet. Dem unscheinbaren Nachtfalter, der seine Larven besonders gerne in Eichen legt, soll jetzt der Kampf angesagt werden. Deshalb wird das Gartenamt der Stadt Gießen, zusammen mit weiteren Institutionen, wie in den letzten Jahren wieder Maßnahmen gegen den Eichenprozessionsspinner im Stadtgebiet ergreifen. Insgesamt sollen in diesem Jahr rund 2000 Bäume mit dem Mittel „NeemProtect“ im sogenannten Sprühverfahren, behandelt werden. Die Maßnahmen sollen laut der Stadt Gießen bis Mitte nächster Woche andauern. Was steckt drin in „NeemProtect“? Das…

Mehr lesen